Logo

Schriftgröße:
.

FAQ Diesen Text vorlesen lassen

Antworten auf häufig gestellte Fragen aus dem Bereich der FernUni Hagen.

 

Was sind Studienzentren?
Die FernUniversität in Hagen ist die einzige deutsche Universität mit zahlreichen Außenstellen zur Beratung und Betreuung ihrer Studierenden im In- und Ausland. Die mehr als 50 Studienzentren der FernUniversität bilden eine wichtige Komponente des Lehr- und Studiensystems. Hier können sich Studierende und am Fernstudium Interessierte über alle mit einem solchen Studium zusammenhängenden Fragen informieren und beraten lassen, Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenlernen, sich mit anderen gemeinsam auf Prüfungen vorbereiten, Bücher ausleihen und den Einsatz und Umgang mit technischen Medien lernen. Quelle: FernUniversität Hagen

 

Was ist der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA)
Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist in den Hochschulen der meisten deutschen Bundesländer das geschäftsführende (exekutive) und mit der Außenvertretung betraute Organ der (verfassten) Studierendenschaft. Er stellt gewissermaßen die studentische „Regierung“ oder auch die eigentliche Studierendenvertretung im engeren Sinne dar. Der AStA wird in der Regel vom Studierendenparlament gewählt und besteht aus einem oder mehreren Vorsitzenden sowie einer Reihe von Referenten für verschiedene Aufgabengebiete. (siehe unten) In einigen deutschen Bundesländern – insbesondere dort, wo keine verfasste Studierendenschaft und stattdessen eine sogenannte Unabhängige Studierendenschaft besteht – gibt es zahlreiche abweichende Bezeichnungen. Außerdem besteht an vielen ostdeutschen Hochschulen – in Sachsen und Sachsen-Anhalt sogar gesetzlich geregelt – an Stelle des AStA ein Studentenrat (StuRa), der häufig die Funktionen von Studierendenparlament und AStA auf sich vereint.

 

Was ist das Studierendenparlament?
Das Studierendenparlament oder Studentenparlament, abgekürzt StuPa oder SP, ist in der Regel das höchste beschlussfassende Wahlgremium (Organ) einer verfassten Studierendenschaft in Deutschland, vornehmlich in den nord- und westdeutschen Bundesländern. Es wählt und kontrolliert den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) und beschließt über die Satzung sowie den Haushalt der Studierendenschaft.

 

Was ist der Fachschaftsrat?
Die Interessenvertretung der Studierenden eines Fachbereichs erfolgt an den meisten deutschen Hochschulen durch den Fachschaftsrat, welcher aus einer bestimmten Anzahl gewählter Vertreter/innen der Studierenden eines Faches, einer Fächergruppe oder Studienrichtung besteht. Unter dem Begriff Fachschaft versteht man dabei oft umgangssprachlich auch nicht alle Studierenden eines Faches, sondern den Fachschaftsrat oder dessen Büro. Die gewählten Vertreter/innen, aber auch andere Studierenden, werden als Fachschaftler/innen oder Fachschafter/innen bezeichnet. Neben der Bezeichnung Fachschaftsrat, gibt es manchmal auch noch Fachschaftsvertretung oder wie bei zwei Fällen an der Humboldt-Universität zu Berlin aus traditionellen Gründen die Bezeichnung Studierendenrat (sonst bezeichnet Studierendenrat an einigen ostdeutschen Hochschulen den Allgemeinen Studierendenausschuss).

In manchen Bundesländern ist der Fachschaftsrat als gesetzliches Organ der verfassten Studierendenschaft vorgesehen und verfügt über eigene Geldmittel.

Quelle:WIKIPEDIA

Was ist eine Fachschaft?
In Deutschland und der Schweiz gilt, dass sich die Fachschaften aus allen Studierenden eines Instituts, einer Fakultät oder eines Fachbereichs zusammensetzen. In den meisten deutschen Bundesländern erfolgt die Mitgliedschaft in einer Fachschaft automatisch mit der Immatrikulation (Einschreibung) an der Hochschule. Ein Austritt ist in diesem Fall (vor der Exmatrikulation) nicht möglich (Zwangsmitgliedschaft). Ein/e Studierende/r der Mathematik ist also immer auch Mitglied der Fachschaft Mathematik.

Kleinere Fachbereiche mit wenigen Studierenden werden gern zu fachbereichsübergreifenden Fachschaften zusammengefasst. So kann es an einer Hochschule beispielsweise eine gemeinsame Fachschaft der Bereiche Mathematik, Informatik und Physik geben.

In Österreich versteht man unter einer Fachschaft die Studienrichtungsvertretung, insbesondere an technischen Universitäten. Die hier beschriebenen Aufgaben werden im Übrigen von der Studien- oder der Fakultätsvertretung der Österreichische Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft wahrgenommen.



Autor: Sandra Frielingsdorf -- 12.05.2014; 22:06:43 Uhr



Login


Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.

Seminare der Bildungsherberge in Hagen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Sitzungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30